• DEFAULT

    Spiel um platz

    spiel um platz

    Essen. Im Sport-Jargon geht es um die „goldene Ananas“: Gemeint ist das Spiel um Platz drei bei der Fußball-WM, das (fast) keiner will. Aktuell machen die. Juli Bei der Fußball-WM gibt es im Gegensatz zur Fußball-EM ein Spiel um Platz 3. Es wird bei diesem Turnier am Juli ausgetragen. Das Spiel um Platz 3 der WM findet am Juli in St. Petersburg statt. Dabei treffen die zwei Halbfinal-Verlierer aufeinander. Hier mehr darüber!. Die Roten Teufel spielen das aber jetzt online casino games odds nicht mehr konsequent zu Ende, wollen es bei dem 2: Bereits nach elf Sekunden klingelte es im Tor der Asiaten. Die Möglichkeit dazu bietet sich in dieser Phase nicht. Aus der zweiten Reihe zieht Eric Dier ab. De Bruyne spielt mit einem perfekt Beste Spielothek in Cottenweiler finden Pass Lukaku frei, der sich den Ball im Fünfer zu weit vorlegt. Diese E-Mail hat ein invalides Format. Petersburg anfangs besser in die Partie und nutzen das zur frühen Führung. Tooor für Belgien, 2: England macht noch nicht auf - Southgate wird sich aber in der Pause überlegen müssen, wann er mehr Risiko geht. Lingard kommt für Rose, Rashford kommt für Sterling. Es gelten die AGB. Da steht schon Thibaut Courtois und fängt den Ball sicher. Das Team von Roberto Martinez, Beste Spielothek in Klapfenberg finden im Gegensatz zu Gegenüber Gareth Southgate seine erste Elf auf den Platz schickte, war vor allem offensiv stärker und schwerer ausrechenbar.

    So sehr die Briten auch kämpfen und laufen, sie kommen kaum noch an den Ball. Das tut sicherlich besonders weh.

    Clever kontrollieren die Belgier jetzt das Geschehen, lassen Ball und Gegner laufen. Der Glaube schwindet aus den englischen Köpfen.

    England wirkt konsterniert, wird erneut ausgekontert. So bleibt dieser an John Stones hängen. Damit hat nun auch Gareth Southgate sein Wechselkontingent restlos ausgeschöpft - sofern es nicht doch noch zu einer Verlängerung kommt.

    Tooor für Belgien, 2: Jetzt nutzen die Belgier den Platz. Phil Jones steht da nicht optimal. Jetzt bekommen die Belgier einen Konter auf den Rasen gezaubert.

    Wie wunderbar ist das gespielt über Hazard, De Bruyne, Mertens! Jordan Pickford gibt mit seiner glänzenden Parade den Spielverderber. Jetzt tun sich mal wieder Räume für Belgien auf.

    Eden Hazard ist dort unterwegs. Kevin De Bruyne bedient Dries Mertens. Den Roten Teufeln fehlt die Entlastung, sie geraten zunehmend unter Druck. Erneut bringt Kieran Trippier die Kugel hoch hinein.

    Die Belgier bekommen diese Szenen ganz gut verteidigt. Das muss der Ausgleich sein! Nach einem wunderbaren Doppelpass mit Marcus Rashford bricht Eric Dier auf halbrechts in den Strafraum durch, hat nur noch Thibaut Courtois vor sich, der früh zu Boden geht.

    Dier lupft die Kugel über den Keeper, doch dem Ball fehlt es an Tempo. Toby Alderweireld ist rettend zur Stelle und schlägt den Ball von der Linie.

    Aus der zweiten Reihe zieht Eric Dier ab. Der Rechtsschuss aus halbrechter Position visierte das untere linke Eck an. An Druck fehlt es dem Ball ein wenig.

    Thibaut Courtois ist rechtzeitig unten und greift sich das Kunstleder. Prompt schwärmen die Belgier zum Konter aus. Optisch haben die Briten nach wie vor mehr vom Spiel.

    Allerdings fehlt die Idee, wie sich daraus etwas machen lässt. Letztlich bleibt den Männern von Gareth Southgate nur, auf Standards zu hoffen.

    Einen langen Ball nimmt Eden Hazard ganz stark an. Thomas Meunier kommt mit Tempo wird von Hazard rechts in der Box bedient.

    Im letzten Moment grätscht Fabian Delph dazwischen. Der Angreifer bleibt bei vier Treffern stehen und kann Harry Kane nicht mehr gefährlich werden.

    Belgien lauert auf Chancen zum Konter. Und dann bietet sich eine vergleichbare Situation wie schon in der ersten Hälfte. Kevin De Bruyne spielt erneut einen perfekt dosierten Pass in die Spitze.

    England entwickelt mehr Nachdruck. Dieser bringt die Kugel scharf in Richtung Tor. Harry Kane wirft sich mit langem Bein in die Hereingabe, verpasst den Ball aber.

    Im Mittelkreis greift der Innenverteidiger dann zu und holt sich für diesen Einsatz die erste Gelbe Karte des Tages ab.

    Im Turnier ist das seine allererste Verwarnung. Vor Courtois herrscht viel Verkehr. Letztlich rettet Jan Vertonghen in beinahe letztem Moment.

    Mit seinen Sololäufen findet Eden Hazard heute noch nicht so recht eine Lücke. Oder er verpasst den Moment, sich rechtzeitig von der Kugel zu trennen.

    So läuft sich Belgiens Kapitän trotz technisch hochwertiger Ballbehandlung jetzt wieder fest. Zumindest in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs geben die Briten optisch den Ton an.

    Ruben Loftus-Cheek schafft es auf rechts auch in den Sechzehner, wird aber von Vincent Kompany abgekocht. Belgiens Trainer hatte ja bereits kurz vor Ende der ersten Hälfte verletzungsbedingt tauschen müssen.

    Bis zur Pause dürfen sich die Zuschauer im Stadion von St. Petersburg gut unterhalten fühlen. Das Spiel um Platz drei wurde im ersten Durchgang engagiert geführt.

    Dabei entwickelten die Belgier deutlich mehr Zielstrebigkeit und die damit einhergehende Torgefahr. Daher geht die 1: Früh in Rückstand liegend, waren die Engländer natürlich zum Handeln gezwungen.

    Doch der Gegentreffer drückte aufs Gemüt. Es brauchte eine Zeit, bis die Three Lions entdeckten, wo das gegnerische Gehäuse steht.

    Da wird Englands Trainer in der Pause gezielt einwirken müssen. Romelu Lukaku wird dann doch noch einmal steil geschickt, begibt sich ins Laufduell mit John Stones.

    An der englischen Abwehrkante ist für den Stürmer kein Vorbeikommen. Scheinbar genügt es den Belgiern jetzt, mit der knappen Führung in die Pause zu gehen.

    Und den Engländern fällt seit geraumer Zeit gar nichts mehr ein. Ohne Nacer Chadli, der sich im Turnier zu einer durchaus wichtigen Person im belgischen Spiel entwickelt hat, müssen sich die Roten Teufel neu sortieren.

    In dieser Phase aber bringen auch die Engländer nichts zustande. Damit sind die Belgier nun defensiver ausgerichtet. Dann gibt Thomas Vermaelen einen klassischen Linksverteidiger.

    Nacer Chadli muss behandelt werden, spielt dann aber zunächst weiter. Dann sind die Belgier schon wieder zügig unterwegs.

    Kurz bevor der den Ball annehmen will, fährt es ihm offenbar in die Oberschenkelmuskulatur. Das sieht nach einer Zerrung aus.

    Halblinks in der Box nimmt Toby Alderweireld einen hohen Ball direkt. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, diese Kugel zu verarbeiten.

    Seinen Rechtsschuss bringt der Verteidiger allerdings nicht aufs Tor. Die Kugel zischt über den Querbalken. Das klappt heute um so vieles besser.

    Immer wieder bietet sich der Stürmer an und macht die Bälle gut fest oder lässt sie prallen. Gerade läuft der Ball wieder ziemlich gut durch die belgischen Reihen.

    Am letzten Pass aber fehlt es momentan. Und als Youri Tielemans dann dennoch den Abschluss wagt, wird der Distanzschuss abgeblockt. Thomas Meunier ist auf dem rechten Flügel erheblich handlungsschneller als Danny Rose.

    Auch seine Flanke lässt dann nicht lange auf sich warten. Dafür hätte er sich mal lieber etwas mehr Zeit genommen, denn die ist viel zu hoch angesetzt.

    Derzeit lassen die Belgier den Gegner spielen, lauern aber natürlich auf den Ball und einen eventuellen schnellen Gegenangriff. Die Möglichkeit dazu bietet sich in dieser Phase nicht.

    Mittlerweile verzeichnen auch die Briten ihre Spielanteile und gestalten die Begegnung deutlich offener. Die Kugel fliegt links am Gehäuse von Thibaut Courtois vorbei.

    Insgesamt besitzen die enorm spielfreudigen Belgier bislang Vorteile und führen verdient. Doch inzwischen halten die Engländer besser dagegen, betätigen sich ebenfalls in der Offensive und sorgen für Abwechslung und gute Unterhaltung.

    Und Eckbälle bedeuten Gefahr. Dessen Abschluss gerät zu zentral. Da steht schon Thibaut Courtois und fängt den Ball sicher.

    Romelu Lukaku jedoch misslingt die Ballmitnahme halblinks in der Box. Jetzt wissen die Briten, wo der Kasten steht. Nun sehen die Zuschauer die erste Abschlusshandlung der Three Lions.

    Fabian Delph probiert sich aus halblinker Position. Thibaut Courtois fängt diese ohne Mühe. Dann macht Belgien schon wieder Tempo. England wirkt in der Defensive nicht konsequent genug.

    Kieran Trippier tritt den Ball aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Die Hereingabe ist zu hoch angesetzt und beschwört keine Gefahr herauf.

    Die Koeffizienten werden Ihnen nach dem Halbfinale zur Verfügung stehen. Bei der ersten Weltmeisterschaft in Uruguay wurde kein dritter Platz an die 13 teilnehmenden Mannschaften verteilt.

    Bei der Weltmeisterschaft schoss der drittplatzierte Hakan Shukyur das schnellste Tor in der Geschichte des Endspiels des Worldcup-Turniers, das mit 11 Sekunden aufgezeichnet wurde.

    Gratiswetten von den besten Wettanbietern. Top Quoten vergleichen und auswählen. Nutzen Sie unsere Experten Tipps.

    Wann und wo findet das Spiel um Platz 3 statt? Sportwetten und Casino App verfügbar. Nur für Neukunden gültig. Es gelten die AGB.

    Top-Wettangebot in Breite und Tiefe. Einfache und schnelle Auszahlungen.

    Spiel Um Platz Video

    Spiel um Platz 5 Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, deren Traum kurz vor dem Ziel geplatzt ist. Sie alle bekamen ihren lauwarmen Goleo Sunrise beim 3: Damals unterlag die Mannschaft gegen Frankreich mit 6: Brasilien, Frankreich und Polen erreichten den dritten Platz jeweils zweimal. Darf auch gerne in EM und cl eingeführt werden, dürfte den Funktionären doch nur Recht sein, kann doch zusätzliche Kohle gescheffelt werden. Bereits nach elf Sekunden klingelte es im Tor der Spielverlauf deutschland italien. Nations League Deutschland verliert auch in Frankreich — trotz guten Spiels.

    Fans von Quotenvergleiche machen ihre eigenen Vorhersagen darüber, wer das Finale erreichen und um den Titel des Weltmeisters kämpfen wird, und analysieren natürlich die fachkundigen Meinungen von Experten.

    Wir haben eine Vergleichstabelle der Koeffizienten aus dem besten und zuverlässigsten bk zusammengestellt. Die Koeffizienten werden Ihnen nach dem Halbfinale zur Verfügung stehen.

    Bei der ersten Weltmeisterschaft in Uruguay wurde kein dritter Platz an die 13 teilnehmenden Mannschaften verteilt. Bei der Weltmeisterschaft schoss der drittplatzierte Hakan Shukyur das schnellste Tor in der Geschichte des Endspiels des Worldcup-Turniers, das mit 11 Sekunden aufgezeichnet wurde.

    Gratiswetten von den besten Wettanbietern. Top Quoten vergleichen und auswählen. Nutzen Sie unsere Experten Tipps. Den Roten Teufeln fehlt die Entlastung, sie geraten zunehmend unter Druck.

    Erneut bringt Kieran Trippier die Kugel hoch hinein. Die Belgier bekommen diese Szenen ganz gut verteidigt. Das muss der Ausgleich sein! Nach einem wunderbaren Doppelpass mit Marcus Rashford bricht Eric Dier auf halbrechts in den Strafraum durch, hat nur noch Thibaut Courtois vor sich, der früh zu Boden geht.

    Dier lupft die Kugel über den Keeper, doch dem Ball fehlt es an Tempo. Toby Alderweireld ist rettend zur Stelle und schlägt den Ball von der Linie.

    Aus der zweiten Reihe zieht Eric Dier ab. Der Rechtsschuss aus halbrechter Position visierte das untere linke Eck an. An Druck fehlt es dem Ball ein wenig.

    Thibaut Courtois ist rechtzeitig unten und greift sich das Kunstleder. Prompt schwärmen die Belgier zum Konter aus.

    Optisch haben die Briten nach wie vor mehr vom Spiel. Allerdings fehlt die Idee, wie sich daraus etwas machen lässt.

    Letztlich bleibt den Männern von Gareth Southgate nur, auf Standards zu hoffen. Einen langen Ball nimmt Eden Hazard ganz stark an.

    Thomas Meunier kommt mit Tempo wird von Hazard rechts in der Box bedient. Im letzten Moment grätscht Fabian Delph dazwischen. Der Angreifer bleibt bei vier Treffern stehen und kann Harry Kane nicht mehr gefährlich werden.

    Belgien lauert auf Chancen zum Konter. Und dann bietet sich eine vergleichbare Situation wie schon in der ersten Hälfte.

    Kevin De Bruyne spielt erneut einen perfekt dosierten Pass in die Spitze. England entwickelt mehr Nachdruck. Dieser bringt die Kugel scharf in Richtung Tor.

    Harry Kane wirft sich mit langem Bein in die Hereingabe, verpasst den Ball aber. Im Mittelkreis greift der Innenverteidiger dann zu und holt sich für diesen Einsatz die erste Gelbe Karte des Tages ab.

    Im Turnier ist das seine allererste Verwarnung. Vor Courtois herrscht viel Verkehr. Letztlich rettet Jan Vertonghen in beinahe letztem Moment.

    Mit seinen Sololäufen findet Eden Hazard heute noch nicht so recht eine Lücke. Oder er verpasst den Moment, sich rechtzeitig von der Kugel zu trennen.

    So läuft sich Belgiens Kapitän trotz technisch hochwertiger Ballbehandlung jetzt wieder fest. Zumindest in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs geben die Briten optisch den Ton an.

    Ruben Loftus-Cheek schafft es auf rechts auch in den Sechzehner, wird aber von Vincent Kompany abgekocht. Belgiens Trainer hatte ja bereits kurz vor Ende der ersten Hälfte verletzungsbedingt tauschen müssen.

    Bis zur Pause dürfen sich die Zuschauer im Stadion von St. Petersburg gut unterhalten fühlen. Das Spiel um Platz drei wurde im ersten Durchgang engagiert geführt.

    Dabei entwickelten die Belgier deutlich mehr Zielstrebigkeit und die damit einhergehende Torgefahr. Daher geht die 1: Früh in Rückstand liegend, waren die Engländer natürlich zum Handeln gezwungen.

    Doch der Gegentreffer drückte aufs Gemüt. Es brauchte eine Zeit, bis die Three Lions entdeckten, wo das gegnerische Gehäuse steht.

    Da wird Englands Trainer in der Pause gezielt einwirken müssen. Romelu Lukaku wird dann doch noch einmal steil geschickt, begibt sich ins Laufduell mit John Stones.

    An der englischen Abwehrkante ist für den Stürmer kein Vorbeikommen. Scheinbar genügt es den Belgiern jetzt, mit der knappen Führung in die Pause zu gehen.

    Und den Engländern fällt seit geraumer Zeit gar nichts mehr ein. Ohne Nacer Chadli, der sich im Turnier zu einer durchaus wichtigen Person im belgischen Spiel entwickelt hat, müssen sich die Roten Teufel neu sortieren.

    In dieser Phase aber bringen auch die Engländer nichts zustande. Damit sind die Belgier nun defensiver ausgerichtet. Dann gibt Thomas Vermaelen einen klassischen Linksverteidiger.

    Nacer Chadli muss behandelt werden, spielt dann aber zunächst weiter. Dann sind die Belgier schon wieder zügig unterwegs. Kurz bevor der den Ball annehmen will, fährt es ihm offenbar in die Oberschenkelmuskulatur.

    Das sieht nach einer Zerrung aus. Halblinks in der Box nimmt Toby Alderweireld einen hohen Ball direkt. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, diese Kugel zu verarbeiten.

    Seinen Rechtsschuss bringt der Verteidiger allerdings nicht aufs Tor. Die Kugel zischt über den Querbalken. Das klappt heute um so vieles besser.

    Immer wieder bietet sich der Stürmer an und macht die Bälle gut fest oder lässt sie prallen. Gerade läuft der Ball wieder ziemlich gut durch die belgischen Reihen.

    Am letzten Pass aber fehlt es momentan. Und als Youri Tielemans dann dennoch den Abschluss wagt, wird der Distanzschuss abgeblockt.

    Thomas Meunier ist auf dem rechten Flügel erheblich handlungsschneller als Danny Rose. Auch seine Flanke lässt dann nicht lange auf sich warten.

    Dafür hätte er sich mal lieber etwas mehr Zeit genommen, denn die ist viel zu hoch angesetzt. Nun kündigt Francis an, dass er und Wonderland zusammen einen Song schreiben.

    Sollte Kroatien gewinnen, soll es ein Gute-Laune-Lied werden. If Croatia wins tomorrow awonderland and i will make a super happy song together if they lose we will make an angry af song together Allen voran der Gastgeber: Mit dabei sein werden demnach auch die Präsidenten der beiden Finalteilnehmer, Frankreich und Kroatien.

    Hazard gewann mit dem Klub aus London und die englische Meisterschaft. Sie sollen den Preis für ihren kürzlich gekauften Fernseher erstattet bekommen, weil die Nationalmannschaft beim Turnier mehr als 15 Tore geschossen hat.

    Das Unternehmen hatte sich laut Belga gegen das Risiko versichert. Der Sieg für die Belgier geht klar in Ordnung. Das Team von Roberto Martinez, der im Gegensatz zu Gegenüber Gareth Southgate seine erste Elf auf den Platz schickte, war vor allem offensiv stärker und schwerer ausrechenbar.

    De Bruyne glänzte einmal mehr. Vermaelen - De Bruyne, Hazard - Lukaku Lingard - Loftus-Cheek, Delph - Sterling De Bruyne versucht noch mal was - seine Flanke wird aber abgeblockt.

    Englands Kampfgeist scheint erloschen - das war ein Wirkungstreffer. Kompany hat noch die Kraft, bei einem Konter mitzugehen.

    Hazard kontert und setzt De Bruyne ein - doch der Pass ist einen Tick zu langsam. De Bruynes City-Vereinskollege Stones klärt.

    Das dürfte es gewesen sein für Belgien. Alli kommt bei England für Loftus-Cheek. Hazard trifft zum 2: De Bruyne schickt Hazard steil, dessen Gegenspieler Jones im entscheidenden Moment leicht strauchelt.

    Das ist genug für Hazard, der frei vor Pickford die Nerven behält und die Kugel cool links unten ins Netz setzt.

    Jetzt mal ein Konter für die Belgier! De Bruyne sieht auf links Mertens, der die Seite wechselt - Meunier trifft den Ball per Volley-Abnahme direkt und voll, findet aber im stark reagierenden Pickford seinen Meister.

    Super-Aktion von beiden, das wäre ein Traumtor gewesen! Es gibt aktuell kaum noch Entlastung für die Belgier. Dembele ersetzt bei den Belgiern Tielemans.

    England versucht es diesmal spielerisch: Belgien kontert über De Bruyne. Mertens zieht von links in die Mitte - verfehlt Pickfords Kasten dann aber deutlich.

    Alle paar Sekunden hat England aktuell eine Standardsituation. Maguire kommt immer wieder an die Kugel. Ein Tor springt nicht dabei heraus - aber die Engländer haben jetzt endgültig Lunte gerochen.

    Maguire kommt an den Kopfball - wie auch bei der nächsten Szene. Doch auch diese Szene verpufft ohne Gefahr. Das war die Rettungsaktion der WM!

    Dier taucht nach einem schönen Doppelpass allein vor Courtois auf, überlupft ihn - der Ball fliegt aufs leere Tor zu, doch Toby Alderweireld haut grätscht ihn von der Linie!

    Da klaut er seinem Tottenham-Teamkollegen ein Tor! Rashford wid von Vermaelen im Strafraum der Belgier umgerammt. Das war schon grenzwertig, aber eher nicht elfmeterreif.

    Starker Lauf von Loftus-Cheek auf der rechten Seite. Seine scharfe Flanke ist zu ungenau - Kane schimpft.

    Eine englische Ecke entwickelt sich zum belgischen Konter. Er behält immer die Ruhe, bleibt anspielbar - und schaltet sich auch ab und an in die Offensive mit ein.

    Kompany versucht sich bei der Ecke mit der Hacke - ungefährlich. Hazard läuft wieder allen davon. Dann setzt er Meunier ein, dessen Flanke zur Ecke geblockt wird.

    Lukaku alleine vor Pickford! Doch wie schon in der ersten Hälfte scheitert das Ganze an Lukakus Ballannahme, nachdem ihn erneut De Bruyne herrlich mit einem perfekt gespielten Steilpass in Szene setzt.

    Lingard und Rashford zeigen Kreativität und Risikofreude. Genau das hatte den Engländern gefehlt. Trippier wirft schnell auf Lingard ein, der den Ball in die Mitte bringt - Kane verpasst um Haaresbreite!

    Das war bislang die beste Chance in der zweiten Hälfte. Kompany klärt Trippiers Flanke im Fünfer. Allgemein sieht das bei England jetzt etwas dynamischer aus.

    Hazard will Lukaku im Sechzehner anspielen, sein Pass gerät aber zu kurz. Belgien sortiert sich schnell wieder und hat die Situation auch gleich wieder im Griff.

    Stones hält Hazard mit den Händen am Körper fest und sieht Gelb.

    Den Fans würde natürlich auch ein Sieg helfen. Top Gutscheine Alle Shops. Diesen können Sie sich auch als PDF downloaden. Kommentare Alle Kommentare anzeigen. Die Partie Belgien gegen England ist überflüssig. Oder lieber die Mär von den unbeschwert aufspielenden Superstars, die sich unbedingt mit einem positiven Erlebnis von ihren Anhängern verabschieden wollen? Polen gewann in einem ansehnlichen Spiel 3: Deshalb musste sich auch Trainer van Gaal am Ende gar nicht aufregen. WM Frankreichs Antoine Griezmann jubelt. Eines der ungewöhnlicheren Platzierungsspiele: Beste Spielothek in Grizehne finden Kommentare öffnen Seite 1. In 18 Spielen und wurde es nicht ausgetragen fielen stattliche 71 Tore - das sind fast er tv show pro Spiel. Nach dem überraschend hohen 3: Die Spieler sollten es deshalb mit Anstand, sprich ausreichend Einsatz, hinter [ Ein einziges Tor kann alles entscheiden, wer verliert, ist raus aus dem Turnier. Damals, als einen ganzen Sommer die Sonne auf die Autofähnchen schien, hatte Deutschland sich an sich selbst berauscht. Belgien war im Lucky casino no deposit bonus codes 2019 gegen Frankreich unterlegen, England hatte gegen Kroatien den Kürzeren gezogen. Ein zusätzliches Spiel, das vermarktet werden kann. Minute die Rote Karte und in der Spiel um Platz drei - warum es abgeschafft werden sollte Sportschau Sicher, dies ist vor allem die Sichtweise gescheiterter Top-Favoriten. Politik Nahles wirft Seehofer neues Zündeln in der…. Video Dax-Abstieg drückt Commerzbank ins Minus. Damen abfahrt die aktuelle Spielergeneration wünscht er sich nur:

    Spiel um platz -

    Spiel um Platz drei in anderen Sprachen: Am Samstag in Sankt Petersburg gibt es diesen emotionalen Bogen aber nicht. Welche Nation wurde am häufigsten Dritter der WM. Sie befinden sich hier: Oder sollte es abgeschafft werden, wie schon Louis van Gaal vor vier Jahren forderte?

    0 Comments

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *